Radbasar

Plakat_RB_2020

Was dürfen die Besucher erwarten?

Eine in Idstein und Umgebung meines Wissens einmalige gut organisierte Veranstaltung zum An- und Verkauf von Fahrrädern aller Art. Die Gelegenheit nicht mehr benötigte Fahrräder oder ausgewachsene Kinder- und Jugendräder zu verkaufen und zugleich neues Material zu erwerben. Zubehör oder zum Thema Fahrrad passende Artikel, wie Dachträger fürs Auto, Kinderanhänger oder -sitze ergänzen das Angebot.

Wie laufen Verkauf und Kauf ab?

Die zum Verkauf stehenden Räder können ab 13:00 Uhr an einem der vier Annahmeplätze registriert werden. Hier werden Name und Anschrift des Verkäufers, Angaben zum Verkaufsgegenstand sowie der jeweilige Preis festgehalten. Dieser wird entweder als Festpreis oder Verhandlungsbasis vom Verkäufer angegeben, wenn gewünscht mit Beratung durch die Mitglieder des RSV. Bei einem VHB-Preis wird zusätzlich ein Mindestpreis festgehalten. Dieser dient als Anhaltpunkt für die Verkaufsverhandlungen, sollte der Verkäufer nicht vor Ort sein, wenn sich ein potentieller Käufer für den Artikel interessiert. Verkäufer erhalten zwei Ausdrucke, einen als Label für das Ausstellungsstück und einen als Eigentumsbeleg für die Abholung entweder des Verkaufserlöses oder des Rades am Ende der Basarzeit.

Erneut bieten wir in diesem Jahr die Möglichkeit zur Voranmeldung zu verkaufender Räder an. Damit sparen Verkäufer lästige Wartezeiten und die Räder gelangen früher auf die Verkaufsfläche. Dazu bitten wir eine formlose E-Mail an kontakt@rsvidstein.de zu senden mit folgenden Angaben:

  • Angaben zum Fahrrad: Typ, Marke, Farbe, Reifengröße in Zoll, eventuell Rahmengröße in cm, besondere Merkmale, allgemeiner Zustand
  • Name, Adresse, Telefonnummer Mobil und/oder Festnetz des Verkäufers
  • Preisvorstellung, Festpreis oder VHB (Wunschpreis und Mindestpreis)

Welche Gebühren fallen für wen dabei an?

Vom erzielten Verkaufspreis erheben wir 10% Provision mindestens aber 3 €. Für jeden nicht verkauften Artikel erheben wir bei Abholung eine Ausstellungsgebühr in Höhe von 3 €.

Wer legt die Verkaufspreise fest?

Grundsätzlich die Verkäufer selbst, bei Bedarf stehen wir dabei beratend zur Seite.

Sind das alles Festpreise oder darf auch gehandelt werden?

Beides ist möglich, die Entscheidung darüber liegt wiederum bei den Verkäufern, wenngleich die Erfahrung zeigt, dass VHB-Preise von den Käufern bevorzugt werden.